Wilhelm Neurohr

  • Juli 2018 - SOMMERPAUSE

    Allen Besuchern dieser Seite wünsche ich eine erholsame und wärmende Sommerzeit sowie eine erlebnisreiche Reisezeit

    weiterlesen...

  • 28.Juni 2018 - Leserbrief: "Gehaltsunterschiede betreffen nicht nur angestellte Lehrer"

    Für den öffentlichen Aufschrei der 40.000 angestellten Lehrerinnen und Lehrer in NRW, dass sie gegenüber den 160.000 verbeamteten Kolleginnen und Kollegen zwischen 500 bis 1000 € netto im Monat weniger verdienen, hätte es keiner groß angelegten wissenschaftlichen Studie bedurft. Ein bloßer Blick in die Besoldungs- und Gehaltstabellen des öffentlichen Dienstes offenbart, dass systembedingt für die gleiche Arbeit und Qualifikation ein ungleicher Lohn auch für alle anderen Berufsgruppen des öffentlichen Dienstes in noch viel stärkerem Ausmaß gezahlt wird. Lässt man alles so ungerecht wir bisher, dann verletzten wir weiterhin  den Verfassungsgrundsatz und das Sozialstaatsgebot des gleichen Lohnes für gleiche Arbeit, und das ausgerechnet im öffentlichen Staatsdienst.

    weiterlesen...

  • 26. Juni 2018: Verteilungsgerechtigkeit: „Irgendwann gehört alles einem Einzigen“

    Noch nie zuvor hat sich weltweit und in Deutschland die Reichtumskonzentration auf einige Wenige einerseits und die gleichzeitige Verarmung eines Großteils der Bevölkerung andererseits so krass entwickelt wie seit dem neoliberalen Siegeszug der Finanzoligarchie, die nachweislich mit den politischen Eliten personell eng verflochten ist.

    20 Jahre lang haben lobbyhörige Regierungen in Deutschland unter verschiedenen Parteikonstellationen mit ihrer Politik die Umverteilungen von unten nach oben nicht nur ungebremst geschehen lassen und geduldet, sondern politisch ermöglicht und forciert: 13 Jahre unter Kanzlerin Merkel, davon 9 Jahre GroKo mit der SPD und 4 Jahre schwarz-gelb mit der FDP sowie vorher 8 Jahre rot-grün unter Schröder mit der SPD und den Grünen. Daran wird auch die auf der Kippe stehende neue GroKO nach 100 Tagen Amtszeit nichts ändern.

    weiterlesen...

  • 21. Juni 2018 "Der politisch denkwürdige Juni 2018"

    Welch ein aufwühlender politischer Monat, so ist zum Sommeranfang am 21. Juni 2018 festzustellen, zeitgleich mit der Bilanz der deutschen Koalitionsregierung, die genau 100 Tage im Amt ist. Selten war das Politikversagen weltweit so dramatisch wie in diesem denkwürdigen Monat, manches kaum wahrgenommen im Schatten der kommerziellen Fußball-WM. Dabei ist der Monat Juni noch nicht zu Ende und wird noch mancherlei mehr an politisch Skandalösem darbieten in diesem politisch heißen Sommer:

    weiterlesen...

  • 18. Juni 2018: Landesregierung NRW fördert mit Landesentwicklungsplan die intensivere Landschaftszersiedelung

    Das Landeskabinett NRW hat in seiner Sitzung am 17.4.2018 einschneidende Änderungen am Landesentwicklungsplans (LEP) beschlossen und bittet nun die Öffentlichkeit und die Bürgerinnen und Bürger bis zum 15. Juli um Stellungnahmen und Vorschläge. Im Vorgriff auf die Ergebnisse der Parlaments- und  Bürgerbeteiligung hat der zuständige FDP-Wirtschaftsminister Pinkwart bereits per vorgezogenem Erlass den umstrittenen LEP in Kraft gesetzt, damit bauwillige Investoren mit dem Landschaftsverbrauch bereits beginnen können. Die bisherige Begrenzung des Freiflächenverbrauchs auf max. 5 ha pro Tag - tatsächlich wurde bis zu dem sechsfachen an Fläche, nämlich bis 30 ha täglich bebaut - wird zugunsten "marktwirtschaftlicher Lösungen" komplett aufgehoben und die Landschaft für die ungebremste Zersiedelung freigegeben. Dabei benötigt das dramatische Aussterben der Tier- und Pflanzenarten sowie der Klimawandel des stärkeren Schutzes der Landschaftsräume.

     

    weiterlesen...

  • 25. Mai 2018: Datenschutzerklärung für die Besucher dieser Website

    Ab dem heutigen 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten.

    Daten der Besucher dieser Seite werden weder erhoben oder verarbeitet noch an Dritte weitergeleitet.

    weiterlesen...

  • Mai 2018 - Abgeordentenwatch: Beurlaubte Regierungsbeamte als Lobbyisten bei Unternehmen und Wirtschaftsverbänden - so auch als Cheflobbyist beim VW-Konzern"

    Diese Recherche veröffentlichte "Abgeordentenwatch" am 2. Mai 2018: Zahlreiche Regierungsbeamte arbeiten in ihrem Sonderurlaub für Unternehmen und Wirtschaftsverbände – teilweise in Leitungspositionen und mehrere Jahre lang. Interessenkonflikte mag die Große Koalition nicht erkennen, im Gegenteil: Selbst der Lobbyjob eines Staatsdieners bei Volkswagen  sei "im besonderen Interesse der Bundesregierung".

    weiterlesen...

  • 5. Mai 2018 - Jubilarehrung ver.di-Bezirk Mittleres Ruhrgebiet

    Jubilarfeier im Theaterzelt des Ruhrfestspielhauses Recklinghausen mit Redebeiträgen der Geschäftsführung und des Intendanten der Ruhrfestspiele, Frank Hoffmann sowie einem bunten Kabarettprogramm.

    Termin:  Samstag, 5. Mai 2018 von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

    Ort. Festspielzelt und Festpielhaus Recklinghausen

    Veranstalter: ver.di-Bezirk Mittleres Ruhrgebiet

    Einlass: Nur für geladene Gäste und deren PartnerInnen

    weiterlesen...

  • 1. Mai 2018 - Eröffnung der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit Kulturvolksfest und DGB-Maikundgebung zum "Tag der Arbeit"

    Mit dem Kulturvolksfest am Dienstag, 1. Mai fällt der Startschuss für die 72. Ruhrfestspiele Recklinghausen unter dem Motto „Heimat"

    Termin: Dienstag, 1. Mai 2018, Beginn 9.00 Uhr

    Ort: Festspielhügel Recklinghausen

    Veranstalter:  Ruhrfestspiele mit Stadt Recklinghausen und DGB sowie IGBCE

    weiterlesen...

  • 16. April 2018: "Für ein transparentes und demokratisches Europa" - Stärkung der europäischen Demokratie durch Lobby-Kontrolle

    Das von der Zivilgesellschaft und vom EU-Parlament eingeforderte Transparenz- und Lobbyregister hat Lücken: Der Europäische Rat tagt weiterhin geheim und die EU-Finanzminister haben ausgerechent Panama von der schwarzen Liste der Steueroasen gestrichen.Vor der Europawahl 2019 sammelt Lobbycontrol deshalb Unterschriften fürt ein demokratisches und transparentes Europa.

    weiterlesen...