Wilhelm Neurohr

  • 17. Juli 2020: "Klimaschutz und grüne Infrastruktur in der Stadt" (Impulsreferat mit Online-Diskussion)

    Termin: Freitag, 17. Juli 2020 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Ort: Online mit Anmeldung unter: bayernforum@fes.de 

    Referent: Prof. Dr. Stephan Pauleit (Technische Universität München, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung)

    Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung (Bayernforum) in Kooperation mit VHS München und evang. Stadtakademie München

    Eintritt: frei

     

    Wie bleiben Städte und Kommunen trotz Klimawandel lebenswert? Wie können Ziele des Klimaschutzes und der Nachverdichtungs- und Bebauungsdruck zusammen gedacht werden?

     

    weiterlesen...

  • 08. Juli 2020: "Mitreden - Mitgestalten! (Wie) Gelingt Bürgerbeteiligung?" (Impuls-Vorträge mit Online-Diskussion)

    Termin: Mittwoch, 08. Juli von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Ort: Online (mit vorheriger Anmeldung unter bayernforum@fes.de )

    Referenten: Arne Lorz (Hauptabteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung im Planungsreferat der Landeshauptstadt München); Prof. Dr. Klaus Selle (NetzwerkStadt und Emeritus für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen); Sabeth Tödtli (next Zürich)

    Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit VHS München / evang, Stadtakademie München / Bayernforum

    Eintritt: frei

     

    Bürgerbeteiligung ist das Gebot der Stunde. In der Praxis stellen sich viele Fragen: Welche Beteiligungsformate versprechen Erfolg? Wie verbindlich und wie konstruktiv ist der Dialog zwischen Stadtplanung, Politik und Bürgerschaft?

    weiterlesen...

  • 02. Juli 2020 - Attac-Webinar: "Lieferketten, Umwelt, Menschenrechte – Welthandel nach Corona "

    Termin: Donnerstag, 02. Juli 2020 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

    Ort: online-Webinar

    Referenten: Brigitte Hamm und Roland Süß (Attac-AG Welthandel und WTO)

    Veranstalter: Attac

     

    In der  Corona-Krise werden die Schwächen der neoliberalen Gestaltung des Welthandels wie unter einem Brennglas sichtbar, sowohl die zunehmenden Spannungen in der WTO als auch die Folgen von instabilen Lieferketten. Wie lassen sich Handelsbeziehungen so umgestalten, dass ein gutes Leben für alle im Zentrum des Wirtschaftens steht?

     

     

    weiterlesen...

  • 25. Juni 2020 - Attac Webinar: "Sozial-ökologische Transformation und wirtschaftliche Krisenprogramme"

    Termin: Donnerstag, 25. Juni 2020 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

    Ort: Online-Webinar

    Veranstalter: Attac

     

    Näheres in Kürze unter:  https://www.attac.de/veranstaltungen/event/?tx_calendarize_calendar%5Bindex%5D=18992&cHash=259a674582e6fc3aad490467724267cc

    weiterlesen...

  • 19. Juni 2020 - Kommentar: "Armutsregion nördliches Ruhrgebiet"

    Innerhalb des Ruhrgebietes ist die „Emscher-Lippe-Region“ (Kreis Recklinghausen und Gelsenkirchen und Bottrop) als nördliches Ruhrgebiet das größte Sorgenkind und die Problemregion, wie aus dem Armutsbericht 2019 des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hervorgeht, der jüngst in 2020 veröffentlicht wurde. Es ist absehbar, dass infolge der Corona-Krise mit dem wirtschaftlichen Abschwung die sozialen Nöte der ohnehin sozial Schwachen sich für diese am ärgsten auswirken werden, wenn hier nicht besondere sozialstaatliche und bildungspolitische Maßnahmen ergriffen werden.

    weiterlesen...

  • 19.Juni 2020: "Ohne Verzicht geht nichts!?" Eine Pro-und-Contra-Debatte zum Lebensstil (Veranstaltungsreihe Stadt im Gleichgewicht" der Friedrich-Ebert-Stiftung)

    Termin: Freitag, 19. Juni 2020 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Ort: Online

    Referenten: Etienne Denk (Fridays for Future München), Prof. Dr. Armin Nassehi (Lehrstuhl für Soziologie der LMU), Christian Stupka (Stattbau München GmbH), Dr. Wolfgang

    Schmidbauer (Psychoanalytiker und Autor u.a. von Weniger ist manchmal mehr, München), Stefan Häberlein (Flughafen München GmbH, Leiter des Bereichs Strategie und Nachhaltigkeit)

    Moderation: Moderation: Jutta Höcht-Stöhr (Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München)

    Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung In Kooperation mit: Münchner Volkshochschule und Evangelische Stadtakademie München

    Material: StadtimGleichgewicht_Flyer.pdf

     

    Wie können wir die sozialökologische Wende in Zukunft klüger gestalten als bisher?

    weiterlesen...

  • 16. Juni 2020: "Die Schule hat Corona Wie kommt sie da wieder heraus?" (Vortrag und Diskussion im Online-Livestream)

    Termin: Dienstag, 16. Juni 2020 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

    Ort: Online-Livestream

    Referenten: Thomas Gesterkamp (Diplom-Pädagoge und promovierter Politikwissenschaftler, arbeitet als Journalist und Buchautor); Martina Seifert (Leiterin der Sekundarschule in  Duisburg Reinhausen); Steffen Kludt (Referent im brandenburgischen Schulministerium); Christian Möwes (Didaktischer Leiter der Primusschule Berg Fidel in Münster)

    Moderation: Karl-Heinz Heinemann, (Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW)

    Veranstalter: RLS-Stiftung

     

    Millionen Eltern, überwiegend Mütter, wurden in der Corona-Krise über Nacht zu Heimlehrerinnen. Doch die Möglichkeiten digitalisierter Bildung sind begrenzt. Lernen ist Beziehungssache. Zudem verstärkt sie die soziale Spaltung.

     

    weiterlesen...

  • 11. bis 14. Juni 2020: Kongress-Festival in Bochum - "Soziale Zukunft 2020: Für eine Gesellschaft, die wir wollen" (mit 50 zivilgesellschaftlichen Organisationen und prominenten Gästen aus aller Welt) >>> VERLEGT AUF 17.-21. JUNI 2021 wegen Corona

    Termin: Donnerstag, 11. Juni bis Sonntag, 14. Juni 2020  >>> VERLEGT AUF 17.-21. JUNI 2021 wegen Corona

    Ort: Bochum, Jahrhunderthalle

    Gastredner: Über 100 ReferentInnen, darunter Vandana Shiva (Indien); Claus-Otto Scharmer (USA); Christian Felber (Österreich, Gemeinwohlökonomie), Helmy Abouleish (Ägypten, Sekem-Initiative), Nimmo Bassey (Afrika, Alternativer Nobelpreisträger), Heinrich Bedford-Strohm (Ratsvorsitzender ev. Kirche Deutschland), Uwe Schneidewind (Wuppertal-Institut), Volker Engelsmann (Niederlande),  Gerald Häfner (Schweiz, Goetheanum), Konstantin Wecker (Protestsänger).

    Veranstalter: 25 Veranstalter (darunter: Mehr Demokratie e.V., GLS-Bank, Heinrich-Böll-Stiftung, Gemeinwohlökonomie (GWÖ), Bund der freien Waldorfschulen, Anthroposophische Gesellschaft )

    Kooperationspartner: Über 30 Kooperationspartner (darunter: Wuppertal-Institut, Uni Kassel/Transfer Service Learning, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Institut für Sozialökologie (ISÖ), Alanus-Hochschule, Cusanus-Hochschule, Demeter-Akademie, Deutscher Naturschutzring, Alnatura) sowie 4 Medienpartner.

     

    Wie entsteht eine soziale Zukunft für eine Gesellschaft, die wir wollen? Der Zukunft eine Stimme geben - das ist das Anliegen des Bochumer Kongress-Festivals, zu dem über 1000 TeilnehmerInnen erwartet werden.

    weiterlesen...

  • 11. Juni 2020: "Lasst niemanden zurück: Das EU-Asylpaket und die Situation von Geflüchteten an den Außengrenzen" (Webin-Seminar)

    Termin: Donnerstag, 11.Juni 2020 von 18.00 bis 20.00 Uhr

    Ort: Online Zoom-Konferenz

    Kontakt: Wenke Christoph, Referentin für West- und Südosteuropa, Rosa-Luxemburg-Stiftung

    Veranstalter: RLS-Stiftung

     

    Europa ist ein Hotspot der COVID-19-Pandemie. Zugleich offenbart und vertieft Corona die ungelösten Konflikte und Krisen in der Europäischen Union. Fünf Jahre nach dem «Sommer der Migration» prägen Blockaden und die Abwehr von Geflüchteten die Migrationspolitik der EU. Auch in der Pandemie sind Geflüchtete besonders gefährdet.

    weiterlesen...

  • 09. Juni 2020: "Mit dem ÖPNV zum Licht am Ende des Tunnels" (Vortrag und Diskussion im Livestream)

    Termin: Dienstag, 03.06.2020

    Ort: LIvestream der RLS-Stiftung über Zoom https://igmetall.zoom.us/s/94935582588

    Referenten: Mira Ball, Bundesfachgruppenleiterin Busse und Bahnen bei ver.di / Hans-Christian Friedrichs, Landesvorstand des ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Niedersachsen / Lou Töllner, Fridays for Future

    Moderation: Dennis Olsen, IG Metall Hannover & Franziska Wolters, Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB e. V.)

    Veranstalter:  Bündnis "Schritt für Schritt ins Paradies – Wege aus dem Neoliberalismus" in Kooperation mit:Rosa-Luxemburg-Stiftung, Heinnrich-Böll-Stiftung, ver.di u. a.

     

    Klimaschutz, gute Arbeit und eine notwendige Verkehrswende bleiben zu allen Zeiten relevant. Eine bedeutende Rolle in einer klimaneutralen Gesellschaftsordnung spielt der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV). ver.di hat mit den Beschäftigten im ÖPNV in Vorbereitung der eigentlich im Sommer anstehenden Tarifrunde begonnen gute Arbeit, Klimaschutz und die Finanzierung des öffentlichen Sektors zusammenzudenken.

     

    weiterlesen...