Wilhelm Neurohr

  • 08.Juni 2021: "Demokratie lebendig gestalten - Bürgerräte in den Kommunen" (Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Claudine Nierth)

    Termin: Dienstag, 08. Juni 2021 von 19.00 Uhr bis 21,00 Uhr

    Ort: Online (Anmeldung über https://www.könzgenhaus.de/bildungsangebote/bildungsprogramm/politische-bildung/#c823 )

    Referentin: Claudine Nierth (Bundessprecherin von Mehr Demokratie e.V.)

    Veranstalter: Halterner Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt in Kooperation mit VHS und Könzgenhaus sowie IWiPo-Institut

     

    Das „Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt“ hat die Einrichtung eines Bürgerrates in Haltern am See öffentlich zur Diskussion gestellt und vorgeschlagen. Mittlerweile gibt es auf Bundesebene und in zahlreichen Kommunen Initiativen zur Einrichtung von Bürgerräten. Neben Informationen über Bürgerräte von Frau Nierth wird es auch Gelegenheit geben, sich an der Diskussion durch einen begleitenden, moderierten Chat zu beteiligen.

     

     

     

    weiterlesen...

  • 30. Mai 2021 - Buchlesung mit Prof. Heinz Bontrup (Online) - 3 Neuerscheinungen über alternative und demokratische Wirtschaft und Digitalisierung

    Termin: Sonntag, 30. Mai 2021 um 11.00 Uhr

    Ort: online (Anmeldung nicht erforderlich)

    Referent:  Prof. em. Dr. Heinz-J. Bontrup

    Veranstalter: IWiPo-Institut

    Eintritt: kostenfrei

     

    Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup stellt seine 3 gerade neu erschienenen Bücher vor, mit einem Plädoyer für eine demokratische Wirtschaft und Ansätzen einer alternativen Wirtschaftspolitik jenseits des Mainstreams, außerdem zu den Perspektiven der Digitalisierung.

     

     

     

    weiterlesen...

  • 20. Mai 2021: "Weltbienentag" - Ein großer Tag für ein kleines Tier als elementar für die Menschheit

    Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als "World Bee Day" ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen. Diese Herausforderungen betreffen die ganze Welt, wenn auch mit unterschiedlicher Intensität.

    weiterlesen...

  • 09. Mai 2021: EU-Europatag - Sozial gerechtes Europa? (Beginn der Bürgerdialoge über Europas Zukunft)

    Seit 1985 gilt der 9. Mai als Europatag der EU im Gedenken an die Gründung der Montanunion. Während die gut dotierten EU-Bediensteten den arbeitsfreien Tag feiern, ist die horrende Zahl von 91 Millionen Menschen in Europa von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht. Deshalb fand am Vortag des 9. Mai ein EU-Sozialgipfel in Porto statt, "um Europa gerechter zu machen". Bundeskanzlerin Merkel bleib dem Treffen fern, da sie eine "Sozialunion" ablehnt. Jetzt sollen die EU-Bürger über die Zukunft Europas mit nachdenken.

    weiterlesen...

  • 07. Mai 2021 - "Vom Land in die Kommunen: Welche Lehren müssen aus der Pandemie für die Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten gezogen werden?" (Online-Veranstaltung)

    Termin: Freitag, 07. Mai 2021 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Ort: Online (mit Anmeldung)

    Referenten: MdL Berivan Aymaz MdL (Sprecherin Flüchtlings-und Integrationspolitik, Grüne Landtagsfraktion NRW); Katja Dörner (Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn); Prof. Dr. med. Kayvan Bozorgmehr (Uni Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften)

    Veranstalter: Grüne Landtagsfraktion NRW

     

    Die unantastbare Würde des Menschen gilt selbstverständlich auch uneingeschränkt für Geflüchtete. Doch diesem Anspruch wird das Asylsystem nicht immer gerecht. Bei der Unterbringung in oftmals abgelegenen Gemeinschaftsunterkünften mit hunderten Menschen werden individuelle Bedürfnisse und gesundheitliche Risiken nicht frühzeitig erkannt und ausreichend berücksichtigt. Corona hat diese Problemlagen nicht nur sichtbarer gemacht, sondern auch noch weiter verschärft. Wie kann mit neuen Lösungsansätze die Situation der Geflüchteten effektiv verbessert werden?

     

    weiterlesen...

  • 06. Mai 2021: "Sozial und ökologisch gerechter Welthandel" (Attac-Diskussion)

    Termin: Donnerstag, 06. Mai 2021 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

    Ort: Online-Videokonfernez (Einwahl per BigBlueButton)

    Referenten: Vertreter von Attac BAG Welthandel und WTO

    Veranstalter: Attac Deutschland (Trägerverein)

     

    Die Bedeutung globaler Handelspolitik für die Bewältigung der sozialen und ökologischen Katastrophe.

    weiterlesen...

  • 04. Mai 2021: "Mit "Wumms" aus der Krise?" (Veranstaltungsreihe Corona- Stresstest für die Gesellschaft)

    Termin: Dienstag, 04. Mai 2021 von 19.00 Uhr bis 21.15 Uhr

    Ort: Online-Veranstaltung (mit Anmeldung)

    Referenten: Jutta Reiter (DGB Dortmund-Hellweg) und Dr. Jürgen Born (Institut für Kirche und Gesellschaft)

    Veranstalter: Institut Kirche und Geselslchaft der ev. Kirche Westfalen

    Eintritt: kostenfrei

     

    Gibt es ein "Besser nach der Krise" oder hat die Pandemie tiefgreifende Änderungen zu Folge? Wer profitiert - wer verliert? Wie wirkt sich Corona auf unser Wirtschaftssystem aus? Ist Corona auch die Chance, künftig anders zu wirtschaften - menschengerechter, fairer, umweltgerechter? Diesen Fragen wird nachgegangen mit Impulsen aus gewerkschaftlicher und kirchlicher Sicht.

     

    weiterlesen...

  • 03. Mai 2021: Internationaler Tag der Pressefereiheit - Für freie, pluralistische und unabhängige Medien

    Mit dem Internationalen Tag der Pressefreiheit (World Press Freedom Day) wird seit 1994 jährlich am 3. Mai auf Verletzungen der Pressefreiheit sowie auf die grundlegende Bedeutung freier Berichterstattung für die Existenz von Demokratien aufmerksam gemacht.

    weiterlesen...

  • 02./03. Mai 2021: "Utopie und Unruhe"- Eröffnung Ruhrfestspiele Recklinghausen (75 Jahre Ruhrfestspiele)

    Termin: Sonntag, 02. Mai um 17.00 uhr und Montag, 03. Mai um 19.00 Uhr

    Ort: Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus (Live, digital und Hybrid)

    Mitwirkende: Enis Maci (Literation) Festrede zur feierlichen Eröffnung

    Aufführungen: Deutschlandpremiere "Die Seidentrommel" (Ein modernes Nō-Spiel) Text von Jean-Claude Carrière, inspiriert von Yukio Mishima

    Intendant: Olaf Kröck

    Eintritt: 27 € bis 43 €

    weiterlesen...

  • 26. April 2021: "Das eine Prozent: Vermögen und Ungleichheit in Europa" (Online-Diskussion)

    Termin: Montag, 26. April 2021 von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

    Ort: Online Zoom-Konferenz

    Referenten: Prof. Thomas Piketty (Wirtschaftswissenschaftler, Paris School of Economics); MdB Cansel Kiziltepe (Finanzpolitiker SPD-Fraktion); MdB Fabio De Masi (Stellv. Fraktionsvorsitzender und finanzpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag)

    Moderation: Eva Völpel (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung

     

    Die Pandemie vertieft die ökonomische Ungleichheit. Während die weltweit reichsten 1.000 Miliardär*innen nur neun Monate brauchten, um die coronabedingten Verluste wieder wett zu machen, stehen große Teile der Bevölkerung unter Druck. Laut der Organisation Oxfam droht den Ärmsten weltweit ein verlorenes Jahrzehnt. Auch in Deutschland und Europa wird die Pandemie die Vermögenskonzentration verschärfen. Es gibt durchgerechnete Impulse für die Verringerung der Vermögenskonzentration.

    weiterlesen...