Wilhelm Neurohr

"Wollt ihr die Welt verbessern, müsst ihr erst die Sehnsucht nach einer besseren Zukunft wecken. Denkt aber nicht zu viel an die Zukunft, das hindert euch, in der Gegenwart zu leben und zu handeln."

Aktuelles

  • 24. November 2020 - Kommentar: "Wird der Fall Tönnies zum Fall Brinkhaus?"

    Die unwürdigen Arbeitsverhältnisse an den Schlachthöfen und in der Fleischindustrie sollten mit dem Arbeitsschutzkontrollgesetz zum Verbot der Leiharbeit ab 1. Januar 2021 eigentlich beendet werden. Doch die CDU-Bundestagsfraktion bremste in 3. Lesung auf Druck der Fleischlobby den Gesetzentwurf ihrer eigenen Regierung aus. Sorgt sich der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus andernfalls um das Versiegen der großzügigen 6-stelligen Parteispenden durch Herrn Tönnies in seinem Gütersloher Wahlkreis? 

    weiterlesen...

  • 18. Dezember 2020: "Aus Krisen lernen" - Jahrestreffen der Initiative "Sicherheit neu denken"

    Termin: Freitag, 18. Dezember 2020 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Mittagspause 13-14 Uhr) mit Workshops

    Ort: Online

    Grußwort: Probst Helmut Wöllenstein

    Referenten: Ernst Ulrich von Weizsäcker (Ehrenpräsident des Club of Rome) / Ralf Becker / Roman Huber (Geschäftsführer Mehr Demokratie) / Beatrice Fihn (Executive Director ICAN) / u. a.

    Veranstalter: Inititive "Sicherheit neu denken" der ev. Landeskirche Baden

    Kooperationspartner: Pax Christi / IPPNW / Ohne Rüstung leben / church and peace / BSV / DFG VK / Pfarramt für Friedensarbeit / ev. Landeskirche / Martin-Niemöller-Stiftung/ FFE

    Anmeldung: bis 11. September unter. https://www.sicherheitneudenken.de/html/content/jahrestreffen_2020.html

     

    Sicherheit neu denken - international als Teil der großen Transformation und mit Blick auf die nächste Generation ist das Thema. Aus Krisen lernen, wie man stattdessen zu Veränderungen und internationaler Zusamenarbeit kommt. Auch beim Umgang mit Corona zeigt sich der Gegensatz von Sicherheit contra Freiheit. Perspektiven und Aktionsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

    weiterlesen...

  • 10. Dezember 2020: Internationaler Tag der Menschenrechte - Aktion: "Man lässt keine Menschen ertrinken.Punkt."

    Termin: Donnerstag, 10. Dezember 2020

    Ort: An möglichst vielen öffentlichen Plätzen

    Aktion: 1319 Boote aus Papier (für die Zahl der ertrunkener Bootsflüchtlinge) an jedem Platz zeigen

    Veranstalter: Evangelische Frauenhilfe in Westfalen Frauenhilfe (Mitglied des Bündnisses United4Rescue.)

     

    Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember gefeiert und ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. An diesem Tag, am Donnerstag, 10.12.2020, sollen die Boote auf öffentlichen Plätzen zu sehen sein, der Toten gedacht und auf den Skandal um die zivile Seenotrettung und die Situation im Mittelmeer hingewiesen werden.

    weiterlesen...

  • 06. Dezember 2020 - Digitaler Friedensratschlag: "Weltkriegsgefahren entgegentreten - Wandel zum Frieden einleiten!"

    Die Vorträge und Workshops des Friedensratschlags finden in diesem Jahr online statt. Und darum geht es: Keine neuen Atombomber - alle Nuklearwaffen abrüsten! Killerdrohnen verhindern und Rüstungsexporte verbieten. Abrüstung und Konversion für Klimaschutz, Gesundheit und soziale Wohlfahrt!

    weiterlesen...

  • 05. Dezember 2020: Bundesweiter Aktionstag für Abrüstung und neue Entspannungspolitik

    Die Initiative "Abrüsten statt Aufrüsten" ruft mit ihrem "Frankfurter Appell" zu dezentralen bundesweiten Aktionen am 5. Dezember auf, nachdem das Gespenst des "Kalten Krieges" zurück ist. Ein neuer Rüstungswettlauf ist bereits in vollem Gange. Konflikte, Kriege und bewaffnete Auseinandersetzungen tragen zu Flucht und Migration bei. Abrüstung findet nicht statt, zentrale Vereinbarungen der Rüstungskontrolle wurden aufgekündigt. Neue Atomwaffen werden stationiert. Die Welt steht am Rande des Friedens. Das 21. Jahrhundert wird entweder ein Jahrhundert neuer Gewalt oder ein Jahrhundert des nachhaltigen Friedens. Darüber entscheiden wir heute. Wir brauchen zivile Antworten, bei uns, in Europa und weltweit.

    weiterlesen...

  • weitere Meldungen...

Publikationen

Übersicht aller Publikationen von Wilhelm Neurohr.
alle 858 Publikationen
390 Publikationen mit hier verfügbarem vollständigem Inhalt (Klick öffnet den Artikel)