Wilhelm Neurohr

"Wollt ihr die Welt verbessern, müsst ihr erst die Sehnsucht nach einer besseren Zukunft wecken. Denkt aber nicht zu viel an die Zukunft, das hindert euch, in der Gegenwart zu leben und zu handeln."

Aktuelles

  • 21. September 2020: 75 Jahre UNO - Eine gemischte Bilanz der reformbedürftigen Vereinten Nationen

    Termin: Montag, 27. September 2020

    Ort: Virtueller Festakt (online) in New York und Genf

     

    Die Vereinten Nationen erinnern am 21. September an Ihre Gründung vor 75 Jahren. Nach dem  Ende des 2. Weltkrieges lag die Welt in Trümmern. Um dauerhaft Frieden zu sichern, schlossen sich 1945 auf einer Konferenz in San Francisco 50 Staaten zu den Vereinten Nationen zusammen, denen heute 193 Mitgliedsstaaten angehören. Die Gründungscharta nennt hehre Ziele: Frieden und Sicherheit, gute Beziehungen unter den Staaten sowie gemeinsame Lösungen für globale Probleme. Über Jahrezehnte bemühte sich die Weltorganisation um positive Ergebnisse, aber die Bilanz der Jahrzehnte ist gemischt, insbesondere in jüngster Zeit. Es stellt sich die Frage: Welche Vereinten Nationen wir für die Zukunft und was wir tun können, um globale Probleme gemeinsam zu lösen? Dazu gibt es Vorschläge zur Reform der UNO.

    weiterlesen...

  • 09. - 10. Oktober 2020: "Grundeinkommen als Garant von Freiheit" (Arbeit neu denken - Veranstaltungsreihe zur Tätigkeitsgesellschaft)

    Termin: Freitag, 9. Oktober um 18,00 bis Samstag, 10. Oktober um 17.00 Uhr

    Ort: Haltern am See, Könzgenhaus am Annaberg

    Referenten: Ralf Welter, Mechthild Hartmann-Schäfers, Dr. Timo Freudenberger (Leitung: Ortrud Harhues)

    Veranstalter: Bildungswerk der KAB Münster

    Anmeldung: Tel. 02 51-6 09 76-10 oder Email: bildung@kab-muenster.de

    Teilnahmegebühr: 25,- € Vortrag (mit Abendessen), 90,- € Wochenendseminar (mit Unterbringung und Vollverpflegung); KAB-Mitglieder ermäßigt

     

    Auftakt einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe zur Tätigkeitsgesellschaft  "Arbeit neu denken". Digitalisierung, Alterung der Gesellschaft, Klimakatastophe. Unterschiedliche gesellschaftliche Entwicklungen legen nahe, dass wir nicht so weiter handeln können, wie bisher. Aber wie kann eine andere Gesellschaft aussehen? In drei Abendvorträgen zeigen die Referent*innen die Vision der Tätigkeitsgesellschaft auf, die die KAB schon lange verfolgt. Nach jeweils einem kurzen Impulsvortrag gibt es Gelegenheit zu ausführlicher Diskussion mit den Fachleuten und untereinander.

    weiterlesen...

  • 09. - 10. Oktober 2020: "Vom Nehmen zum Geben - Welche Wirtschaftsweisen sind in Zeiten der Krise resilient?" (Seminar für Zukunftsfähigkeit)

    Termin: Freitag, 09. Oktober um 19.20 Uhr bis Samstag, 10. Oktober, 18.00 Uhr

    Ort: Bochum, Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25

    Referenten: Peter Piechotta(Vortrag am Freitag) und Adrian Wagner (Workshop am Samstag); Johanna Lamprecht (musikalische Interventionen)

    Veranstalter: fakt 21 Kulturgemeinschaft und Anthroposophische Gesellschaft NRW (gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW)

    Anmeldung und Kosten: siehe Flyer unter https://www.sue-nrw.de/wp-content/uploads/2020/07/Flyer_Seminar_Gemeinwohlwirtschaft_fu%CC%88r_die_Zukunft_2020.pdf

     

    Wir leben im Wandel und in Zeiten des Neubeginns. Unser sozialer Organismus ist empfindlich gestört. Was bedeutet dies für das Wirtschaftsleben? Noch viel wichtiger: wie kann jeder einzelne von uns, den Prozess hin zur Gesundung der Gesellschaft im Alltag unterstützen?

    weiterlesen...

  • 25. - 26. September 2020 - "Aus der Krise für die Zukunft - Vom Ego- zum Ökosystem" (Seminar Gemeinwohlwirtschaft leben)

    Termin: Freitag, 25. September 2020 um 19.30 Uhr und Samstag, 26. Septenmber 2020 um 18.00 Uhr

    Ort: Bochum, Kulturhaus Oskar, Oskar-Hoffmann.Str. 25

    Referenten: Uwe Lübbermann (Unternehmensgründer), Tanja Brumbauer (Institut für zukunftsfähige Ökonomien), Petzer Piechotta (ehem. Geschäftsführer Fa. Stockmar), Adrian Wagner (Entwicklungsbegleiter), Johanna Lamprecht (Doktorantin)

    Veranstalter: fakt21 Kulturgemeinschaft (in Kooperation mit Anthroposophische Gesellschaft NRW), gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

    Seminargebühren: 70,-€ pro Wochenende (Jugendliche die Hälfte)

    Anmeldung:  per Email (Teilnehmerzahl begrenzt) unter info@fakt21.de

     

    Was trägt uns in der Krise? Corona kommt; alles steht still. Wir suchen nach alternativen Praktiken, die einen anderen Blick auf unser ökonomisches Handeln werfen. Unsere Lebensweisen haben sich weitgehend ökonomisiert. Dieser Prozess hat unsere solzialen Beziehungen in Dienstleistungen und unsere Natur in Produkte verwandelt. Wie kommen wir stattdessen vom nehmen zum Geben? Wie können aklternative ökonomische Wirtschaftsformen in die Tat umgesetzt werden?

    weiterlesen...

  • 25. September 2020: GLOBALER KLIMASTREIK Fridays For Future

    Termin: Freitag, 25. September 2020

    Ort: bundesweit in hunderten Städten sowie weltweit

    Veranstalter: Fridays For Future

    weiterlesen...

  • weitere Meldungen...

Publikationen

Übersicht aller Publikationen von Wilhelm Neurohr.
alle 858 Publikationen
390 Publikationen mit hier verfügbarem vollständigem Inhalt (Klick öffnet den Artikel)